IDS - Informationsverbund Deutschschweiz

Kapitel 3.2. Katalogisierungspraxis

Je nach Schlagwortkategorie wird ein entsprechendes Feld 6xx gewählt. Die Schlagwörter werden mit Ctrl + F3 aus der SWD-AUT übernommen. Somit werden die vergebenen Begriffe automatisch mit den Ansetzungen verknüpft und terminologisch kontrolliert.

Eingliedrige Schlagwörter stehen immer im Unterfeld $a. Mehrgliedrige Schlagwörter (vgl. 2.3 Formen des Schlagworts) haben entsprechende Unterfelder.

Es dürfen nur Schlagwörter vergeben werden, die in der SWD-AUT vorhanden und mit Ctrl + F3 aufgerufen werden können; Zeit- und Formschlagwörter ausgenommen. Wird ein Nebeneintrag, der in einem Feld 4xx eingetragen ist, ausgewählt, wird mittels BIB-AUT-Abgleich in ALEPH der entsprechende Haupteintrag übernommen. Ist ein gewünschtes Schlagwort nicht vorhanden, muss es via Redaktion bei der Clearingstelle der Schweizerischen National-bibliothek beantragt werden. (Vgl. 6. Neuansetzung von Schlagwörtern). Eine IDS-Clearingstelle ist im Aufbau.

Grundsätzlich gilt, RSWK-konforme Beschlagwortungen zu übernehmen:

  1. Sind aufgrund der Übernahme aus einem anderen Katalog (IDS, WorldCat, andere deutschsprachige Verbünde) bereits SWD-Schlag-wörter in der Titelaufnahme vorhanden, werden sie beibehalten.
  2. Sind keine SWD-Schlagwörter einer anderen Bibliothek in der Titelaufnahme vorhanden, dann wird das Dokument erschlossen.

Zusätzlich zur Sacherschliessung mit SWD sind grundsätzlich lokale Sacher-schliessungsdaten erlaubt, z.B. für Spezialsammlungen, für nur lokal verwen- dete Zeit- und Formschlagwörter oder für Schlagwörter aus rekatalogisierten Titelaufnahmen. Dafür stehen einerseits die bisherigen kategorienspezifi- schen 6XX-Felder (ohne Indikator 7 und ohne Subfeld 2 swd) zur Verfügung, andererseits die nicht kategorienspezifischen 69X-Felder. Die Anwendung dieser lokalen Sacherschliessung wird durch die einzelnen Bibliotheken geregelt und zu Handen der AG Sacherschliessung des IDS dokumentiert. Die lokalen Sacherschliessungsdaten sind nicht für den Datenaustausch vorge-sehen.